„DAS EHRENAMT ATTRAKTIVER MACHEN“

Post to Twitter Post to Facebook

„Das Ehrenamt attraktiver machen“, hierzu hatte die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) Andrea Milz zur 4. Regionalkonferenz, zu Samstag den 6. April 2019 in die Stadthalle nach Rheine eingeladen.

Sehr gut war die Beteiligung während der 4. Regionalkonferenz für die Engagementenstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen am 6. April 2019 in der Stadthalle in Rheine. (Foto: H. Schulte)

Das Treffen, an dem 130 ehrenamtlich Engagierte, Akteure aus Organisationen, Verbänden, Wissenschaft und Privatinitiativen teilgenommen haben, ist als ein großer Erfolg für das Netzwerk aller engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu werten.

Ralf Weidmann, Abteilungsleiter bei der Bezierksregierung, Bernhard Schwank, Abteilungsleiter Sport und Ehrenamt in der Staatskanzlei NRW, Nadine Haßlöwer, Moderatorin der Veranstaltung und Peter Lüttmann, Bürgermeister der Stadt Rheine, begannen das Begrüßungsgespräch, welches bereits ein spannendes Programm in Aussicht stellten.

Im Verlauf wurde eine Engagementenstrategie mit unterschiedlichen Themensammlungen wichtiger Punkte herausgestellt, welche das bürgerschaftliche Engagement in Nordrhein-Westfalen zukunftssicher machen soll.

Zu unterschiedlichen Themensammlungen hatten die Verantwortlichen sehr gute Vorarbeit geleistet und für den Nachmittag Dialogrunden für selbst gewählte Themen angeboten. So war es besonders schön, unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch junge Engagierte anzutreffen, mit ihnen zu diskutieren und von ihren eigenen Ideen zu erfahren.

Als Teilnehmer dieser 4. Regionalkonferenz möchte ich mich als Bürger der Stadt Rheine für die Einladung und für die Art der ausgesprochen sehr gut organisierten Veranstaltung bedanken, die zu allen Verantwortlichen auch der Verdienst unsere Fachstelle Bürgerengagement im Rathaus der Stadt Rheine, mit Siegmar Schridde und Team ist. Bedanken möchte ich mich auch bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der jungen Engagierten, die ich während der Dialogrunde als sehr engagiert und ideenreich kennenlernen durfte. gez. Heinz Schulte

Themen- und Ideen-Vielfalt der Dialogrunde „Junges Engagement“.

Als Teilnehmer für den Metropoli – Arbeitskreis „Historische Filmdokumente Rheine“ war es mir ein Vergnügen an der Dialogrunde „Junges Engagement“ teilzunehmen, da wir zur Zeit am Thema „Zeitzeugen, und aus Geschichte lernen“ arbeiten und junge und ältere Menschen zusammenführen möchten. (Heinz Schulte, hintere Reihe 3.v rechts)

Kommentare sind geschlossen.

Termine

  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4

Kategorien