„Alte Geschichte neu entdecken“

Post to Twitter Post to Facebook

Metropoli – Heinz Schulte dankte Kreisarchivarin Ute Langkamp für die ausgesprochen gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und für ihre Idee zum Archiv – Kino.

„Alte Geschichte neu entdecken“ schreibt die Münsterländische Volkszeitung in ihrer Ausgabe am Montag, den 05. März 2018, als Überschrift zum „Tag der Archive 2018“, der zum fünften Mal durch die Kooperation zwischen dem Kreisarchiv Steinfurt und den Kommunalarchiven aus dem Kreis an wechselnden Orten im Kreis organisiert wurde.

Das Programm in der Bürgerhalle von Wettringen war sehr abwechselungsreich. Die große Ausstellung der 20 Kommunalarchive zur Denkmalpflege und anderen lokalgeschichtlichen Themen stieß auf große Resonanz bei den Besuchern. Zu den erforschten Themen konnten die Geschichtsinteressierten auch Exponate aus den Archiven bewundern. Die Archivarinnen und Archivare waren den ganzen Tag von 11 bis 17 Uhr vor Ort und tauschten sich intensiv mit den Gästen aus.

Gerda Marie Cruse-Unland und Landrat Dr. Klaus Effing. Foto: Engelbert Rauen

Über die Salzgewinnung und die Entstehungsgeschichte der Saline Gottesgabe in Rheine erfuhren die Bürger Interessantes vom Leiter des Stadtarchivs Rheine, Dr. Thomas Giessmann. Zur Bodendenkmalpflege und über das Haddorfer Gräberfeld in Wettringen referierte Dr. Christoph Grünewald von der LWL-Archäologie für Westfalen, zudem konnten am Stand von Lothar Hempel, Gemeindearchiv Wettringen, die gefundenen Urnen und andere Fundstücke bestaunt werden.

Ein besonderes Highlight an diesem Tag war die Filmpremiere, die Heinz Schulte vom Metropoli „Kino für kleine Leute“ präsentierte. Der Filmbeitrag: Ein Ereignis aus dem Jahre 1960, als drei Könige aus Ghana das Textilwerk Wilhelm Cruse in Wettringen besuchten. Frau Gerda Marie Cruse- Unland war damals 25 Jahre und erinnert sich heute noch genau an dieses spektakuläre Großereignis, wo ganz Wettringen auf den Beinen war, um die Gäste aus Afrika willkommen zu heißen. Als Zeitzeugin erzählt Frau Cruse-Unland im Film über Hintergründe, die zum Anlass des hohen Besuches geführt haben. Die drei Filmvorführungen im Archivkino waren stets ausgebucht. So wie Frau Cruse-Unland fanden sich viele Besucher im stets gefüllten Archivkino auf der Kinoleinwand wieder.

Farb-Fotografien: v. Engelbert Rauen, Bürgermeister a.D. Wettringen
s/w Fotografien: Screen Shot’s aus Filmaufnahmen (Metropoli Archiv)

Kommentare sind geschlossen.

Termine

  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4

Kategorien