Rückgespräch und Bilanz zum Projekt „155 Jahre Rheiner Eisenbahngeschichte“

Post to Twitter Post to Facebook

Der Arbeitskreis "Historische Filmdokumente", Mitglieder des Fotohistorischen Arbeitskreises und Münsterland Feldbahnen e.V. trafen sich am 5. März zum Rückgespräch des gemeinsamen Projektes "155 Jahre Rheiner Eisenbahngeschichte" im Metropoli

Am 5. März trafen sich im Metropoli Mitglieder des Arbeitskreises „Historische Filmdokumente“, der Fotohistorische Arbeitskreis, Mitglieder vom Münsterländischen Feldbahnmuseum Rheine e.V. und ehemalige Eisenbahner zum Rückgespräch des gemeinsamen Projektes „155 Jahre Rheiner Eisenbahngeschichte“.

Rundum zufrieden waren alle Teilnehmer nicht nur mit dem Ergebnis der gesamten Veranstaltung, auch die freundliche Zusammenarbeit hat uns vereint. Wir machen gemeinsam weiter, darüber waren sich alle einig. Das mit dem Erlös der verkauften DVD’s „Streifzüge durch 155 Jahre Rheiner Eisenbahngeschichte“ nun auch noch rund 3000,-€ zum Erhalt der Rheiner Eisenbahngeschichte gestiftet werden können, rundet das Konzept als Erfolgserlebnis ab (mehr hierzu berichten wir in Kürze).

Unser Dank gilt besonders der Stadtsparkasse Rheine, die das Projekt mit der Ausstellung zur Rheiner Eisenbahngeschichte in ihrem Hauptgebäude und den Verkauf der DVD’s unterstützt hat, sowie den Lokalredaktionen der Münsterländischen Volkszeitung, der Münsterschen Zeitung und Rheiner Anzeiger, die mit ihren Beiträgen die Geschichte der Eisenbahn und das Projekt begleitet haben. Außerdem danken wir dem LWL-Medienzentrum für Westfalen in Münster für die gute Zusammenarbeit während der Recherche und zahlreichen Autoren, die uns Film- und Bildmaterial zur Verfügung gestellt haben.

Kommentare sind geschlossen.

Termine

  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4

Kategorien