Damit die Hilfe die Kinder erreicht

Post to Twitter Post to Facebook

Damit die Hilfe die Kinder erreicht, spendeten Hannes Scheffing als Theaterleiter der Rheiner Kinos, so wie Ines und Heinz Schulte vom Metropoli, 1200 Euro an den Kinderschutzbund Rheine.

MV Foto Sven Rapregerv. links: Ines Schulte, Hannes Scheffing, Anne Sundermann und Sabine Busch-Murray vom Kinderschutzbund Rheine, und Heinz Schulte.

Der vom LWL Medienzentrum für Westfalen in Münster überarbeitete Film „Bewegte Streiflichter 100 Jahre Stadtgeschichte Rheine“ feierte  am 11. Dezember 2013 im Cinetech – Kino an der Surenburgstraße seine Premiere. Hannes Scheffing und Heinz Schulte hatten gerechnet und gehofft, dass zu den mehr als 50 geladenen Gästen mit Eintrittsgeldern zur Premiere als Benefizveranstaltung, noch eine lohnende Summe für den Kinderschutzbund Rheine übrig bleibt.

Am 5. Februar war es so weit, und eine Scheck mit 1200,- Euro  konnte an den Kinderschutzbund überreicht werden. Mit dabei war auch die Münsterländische Volkszeitung mit Matthias Schrief und Sven Rapreger, so wie Jörg Peterkord vom Rheiner Anzeiger. Tolle Fotos von den genannten Redakteuren erinnern an eine Feierstunde, die sich gerne wiederholen darf, so waren sich alle einig. Berichte hierzu lieferten die Münsterländische Volkszeitung und der Rheiner Anzeiger in ihrer Ausgabe am 5. Februar 2014

RA Foto Jörg Peterkord (1280x851)Die Scheckübergabe wurde versüßt mit einer Torte in Form einer Filmspule, verziert mit Kinderfiguren und Spielzeug.

P1220201 (1280x1076)Mehr zum Kinderschutzbund Rheine bei: www.dksbrh.de

Kommentare sind geschlossen.

Termine

  • Keine anstehenden Termine
AEC v1.0.4

Kategorien